Peter Hess Klangpädagogik
Foto: Daniel Schalhas

Peter Hess®-Klangpädagogik

Kreative Lern- und Lebensbegleitung

Weiterbildung für Ausgebildete in der Peter Hess-Klangmassage

Die Peter Hess-Klangpädagogik ist ein kreativer Weg in der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, sowohl einzeln als auch in Gruppen. Die Methoden und Inhalte aller Seminare der Weiterbildungsreihe bilden ein flexibles Konzept, welches Sie nach Bedarf individuell variieren können.

Kreative Lern- und Lebensbegleitung

ganz unter dem Motto:

Lebenslanges Lernen – leben lernen!

URVERTRAUEN – das Vertrauen in uns selbst, in andere Menschen und die Umwelt  – stellt ein wichtiges Fundament im Leben dar. Es unterstützt dabei, den komplexen Strukturen und vielfältigen Anforderungen unserer modernen und schnelllebigen Gesellschaft gelassen und zuversichtlich begegnen zu können.

Bei vielen Menschen, und oft auch schon bei Kindern, scheint dieses ursprüngliche Vertrauen „verschüttet“. Es bewusst zu erleben und dadurch zu „nähren“, ist ein zentrales Thema der Weiterbildungsreihe. Dieses stärkende Erleben kann in jedem Lebensalter geschehen und wirkt sich dabei positiv auf die eigene Lebensgestaltung aus.

Das Konzept Klangpädagogik geht davon aus, dass der Mensch der Experte für sein Leben ist und möchte dabei unterstützen, sich dessen (wieder) bewusst zu werden.

Mit den zahlreichen erlernten, kreativen und auf  Erfolgserlebnisse hin ausgerichteten, KLANG-Erfahrungsräumen können Sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei unterstützen zu entspannen, die eigenen Bedürfnisse (wieder) wahrzunehmen, neue Sicherheit zu gewinnen, (ungenutzte) Ressourcen zu aktivieren, kreative Lösungen für Probleme zu finden und das Leben selbstbestimmt zu planen und zu gestalten.

Methoden, die das Leben leichter machen

Wenn auch die Klangpädagogik ein Gesamtkonzept darstellt, so werden doch die thematischen Schwerpunkte Lernbegleitung und Lebensbegleitung hier zum besseren Verständnis getrennt voneinander dargestellt.

Lernbegleitung

In Zeiten des „Lebenslangen Lernens“ ist Lernen bei weitem nicht mehr nur eine Frage des Kinder- und Jugendalters, sondern in jedem Lebensabschnitt aktuell.

Die kreative Lernbegleitung der Klangpädagogik beschäftigt sich mit förderlichen Bedingungen, damit Lernen gelingen kann. Ziel der Klang-Methoden ist es die Basis zu stärken, um einen entspannten und freudvollen Zugang zum Lernen und persönlichem Wachstum zu fördern. Erfahrungen der Selbstwirksamkeit sind von großer Bedeutung und stärken Motivation, Zuversicht und ein gesundes Selbstvertrauen.

Ressourcen erforschen – Kompetenzen stärken

Eine zentrale Rolle spielen hier u.a. die Themen: Wahrnehmung, Sinne, Stressregulation, Gehirn, der hohe Wert innerer Bilder und Imaginationen, Angst – Sicherheit – Vertrauen… Das Wissen über die Wirkung von Klängen in Verbindung mit Stress, Entspannung und Lernen wird theoretisch erarbeitet und sehr plastisch in verschiedenen KLANG-Erfahrungsräumen/KLANG-Lern-Räumen umgesetzt.

Manche Klang-Methoden können hierbei bereits an Kinder weiter gegeben werden, damit sie sie selbstbestimmt und nach ihren eigenen Bedürfnissen nutzen können. Die Klangschale kann ihnen dabei ein wertvoller Begleiter werden am Weg des Gelingenden Lernens.

Lebensbegleitung

Veränderungen gehören zum Leben dazu und sind wichtig für die persönliche Entwicklung. Dabei gibt es unzählige wichtige Lebensübergänge, die Krisen auslösen können – von der Geburt eines Kindes, über dessen Schuleintritt, den eigenen Berufsbeginn, den Verlust eines Arbeitsplatzes, Trennung und Scheidung, Tod. Ein bewusster Umgang mit diesen Krisen kann einer konstruktiven Verarbeitung dienlich sein. Alltägliche und lebenszyklische Rituale, wie sie bei vielen traditionell lebenden Völkern noch praktiziert werden, können hilfreiche, strukturierende und Halt vermittelnde Unterstützung bieten.

Die Lebensbegleitung der Peter Hess-Klangpädagogik legt ihren Fokus darauf, Menschen in wichtigen Entscheidungs- und Veränderungsphasen zu begleiten und dabei zu unterstützen, andere Perspektiven kennenlernen und neue Wege im Leben zu erproben. Das Wissen um den Wert von Ritualen, welche auch wir westliche Menschen in ähnlicher Art hatten und haben, spielt dabei eine wichtige Rolle. Wir können wieder lernen, sie als Lebenshilfe zu nutzen.

Auf dieser Grundlage lernen Sie im Rahmen der jeweiligen Seminare KLANG-Lebens-Räume kennen. Der geschaffene rituellen Rahmen , verbunden mit dem sichernden, strukturierenden und „versöhnenden“ Klang von Klangschalen und Gongs, kann die Möglichkeit zur Verarbeitung von bewusst gewordenen Themen und Mustern entstehen lassen.

Perspektiven kennen-lernen und er-leben

Aus einer wohltuenden, entspannten Atmosphäre heraus entsteht der Raum für neue und kreative Lebenslösungen – bei Erwachsenen ebenso wie bei Kindern und Jugendlichen.

Für wen sind die Seminare der Peter Hess-Klangpädagogik?

Die klangpädagogischen Seminare richten sich an alle, die bereits in begleitenden, pädagogischen oder therapeutischen Berufsfeldern tätig sind und ihre Berufsqualifikation durch den Einsatz effektiver, kreativer und lebendiger Klangmethoden erweitern möchten.

Dies kann auch in die erfolgreiche Selbständigkeit in eigener Praxis münden.

Darüber hinaus richten sich die Seminare an alle, die auf kreativem Weg das persönliche Wachstum anregen und die eigene Gesundheit stärken wollen. Das erlernte Wissen kann darüber hinaus in hilfreicher Weise in der Familie zur Anwendung kommen, um das Leben bewusster zu gestalten und zu genießen.

Anwendungsbereiche der Peter Hess-Klangpädagogik

Sie erlernen Klangmethoden, die Sie wie folgt einsetzen können:

  • Zur Förderung gesunder Selbstwahrnehmung als Stress- und Burn-out-Prävention
  • Zur Förderung von Achtsamkeit und Sensibilität
  • Zur Förderung von Entspannung als Stressprävention
  • Zur Stärkung der Resilienz
  • Zur Förderung von Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung
  • Zur Förderung von Selbstvertrauen und Selbständigkeit
  • Erforschen eigener Ressourcen und Förderung von Kompetenzen
  • Zur Förderung von Motivation, Konzentration, Ausdauer
  • Zur Schaffung von Lernbereitschaft und Motivation als grundlegende Voraussetzung für freudiges und effektives Lernen
  • Zur Förderung von Kreativität und Schaffenskraft
  • Zur Förderung von Klarheit und Entscheidungsfreudigkeit
  • Zur Unterstützung selbstbestimmter Lebensplanung und Lebensgestaltung
  • Zur Unterstützung der erfolgreichen Bewältigung von Lebensübergängen
  • Zur Prüfungsvorbereitung
  • In der fördernden Gruppen- und Projektarbeit in Kindergärten, Schulen und Bildungseinrichtungen
  • In der Fortbildung für ErzieherInnen, LehrerInnen, TherapeutInnen
  • Im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung in der Einzelarbeit, sowie zum Persönlichkeitstraining in Gruppen

Aufbau und Inhalt

Die Weiterbildung Kreative Lern- und Lebensbegleitung / Peter Hess-Klangpädagogik ist ein offenes Modulsystem und umfasst insgesamt 12 Fachseminare, sowie den Besuch der Supervision und des Kolloquiums.

Die Seminare können auch einzeln gebucht werden und verpflichten nicht zum Abschluss! (bitte die Voraussetzung zur Teilnehme des jeweiligen Moduls beachten)

Für diejenigen TeilnehmerInnen, die den Abschluss „Peter Hess-Klangpädagogik“ anstreben, ist die Teilnahme an vier selbst organisierten, regionalen Lerngruppen verpflichtend. Es ist jeweils ein zeitlicher Rahmen von 7 Stunden für eine Lerngruppe vorgesehen und erfolgt nach dem Besuch folgender Seminare: Seminar 8 (KlangDialog), Seminar 9 (Perspektiven im Klangraum), Seminar 10 (Klang des Lebens) und Seminar 11 (Urvertrauen 2). Ziel ist dabei die Klang-Erfahrungs-Räume und Methoden im geschützten Rahmen vertiefen und einüben zu können.

Eine weitere Voraussetzung für die Zulassung zum Kolloquium ist die Teilnahme am Seminar 12 „Klangpädagogische Methoden in der Praxis – Transfer leicht gemacht“, der „Klangpädagogik-Supervision“, sowie das Verfassen einer schriftlichen Projektarbeit/Fallarbeit in der die TeilnehmerInnen aufzeigen und darstellen, wie sie die erlernten klangpädagogischen Settings in der Praxis anwenden.

Abschluss

Der Abschluss der Weiterbildung „Kreative Lern- und Lebensbegleitung / Peter Hess-Klangpädagogik“ berechtigt zur Berufsbezeichnung Peter Hess-Klangpädagogin bzw. Peter Hess-Klangpädagoge.

Ein entsprechendes Zertifikat der Peter Hess Akademie Wien wird in einem festlichen Rahmen verliehen.

Für den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung ist erforderlich:

  • Teilnahme an allen 12 Fachseminaren (und hier an sämtlichen Unterrichtseinheiten) der Klangpädagogik
  • Nachweis über die Teilnahme an vier Lerngruppen
  • Teilnahme an der „Klangpädagogik-Supervision“
  • Schriftliche Dokumentation in Form einer Projektarbeit bzw. Fallarbeit
  • Erfolgreiche Teilnahme am Kolloquium Klangpädagogik

Unsere zeitliche Empfehlung für die Absolvierung der 12 Fachseminare und der Supervision beträgt 2 – 2,5 Jahre.
Vor dem Abschluss-Kolloquium planen Sie bitte einige Monate zur Umsetzung der Fall- oder Projektarbeit und deren schriftlichen Darstellung ein.

Das Abschlusskolloquium Klangpädagogik bieten wir in der Regel in einem dreijährigen Zyklus an.

Der nächste Termin ist für Frühjahr 2020 geplant, darauf folgend dann 2023.

ZUSATZHINWEIS:

Zusätzliche Termine für das Praxisseminar, die Supervision und das Kolloquium sind bei entsprechendem Interesse (8-10 Personen) möglich!

Haben Sie Interesse am Klangpädagogik Abschluss, können Sie dies unverbindlich bei uns deklarieren.
So wird unsere Planung erleichtert und wir können Sie ggf. über aktuelle Entwicklungen informieren.

Zeitlicher Umfang

Die Peter Hess-Klangpädagogik umfasst 349 Unterrichtseinheiten inklusive der Lerngruppen, exklusive der Projektarbeit/Fallarbeit und dem Selbststudium.

Weitere Informationen über die Weiterbildung „Peter Hess-Klangpädagogik“ finden Sie im Internet auch unter www.klangpaedagogik.de

Bitte beachten Sie, dass sich die in Österreich angebotene Weiterbildung der Peter Hess-Klangpädagogik von der Zusammensetzung, der Anzahl und der Benennung einzelner Module von der in Deutschland angebotenen Ausbildung unterscheidet.

Die Unterteilung in „Peter Hess-Lernberatung“ und „Peter Hess-Lebensberatung“ mit den jeweiligen Teilabschlüssen und Berufsbezeichnungen bieten wir aufgrund einer rechtlich unterschiedlichen Situation in Österreich nicht an.

Da auch Seminarzeiten und Inhalte der angebotenen Einzelmodule in Österreich und Deutschland teilweise unterschiedlich sind, können in Deutschland absolvierte Seminare für den Abschluss in Österreich begrenzt, und nur nach Absprache, anerkannt werden.

Zusätzliche Weiterbildung im Kontext Klangpädagogik: